Fortbildung

Weiterbildung

Konsensempfehlungen der Kursleitertagung der Kursleiter der AGCPC zu einheitlichen Definitionen der kolposkopischen Nomenklatur:

  • Adäquat/Inadäquat, T1, T2, T3, PDF
  • Mosaik, Punktierung, essigweißes Epithel, PDF
  • Ridge sign, inner border, cuffed open glands; Zusätzliches Zeichen – rag sign, PDF
  • Hinweiszeichen auf ein invasives Zervixkarzinom, PDF
  • Vulvadiagnostik, PDF

1. Kolposkopie

„2011 Colposcopic Terminology of the International Federation for Cervical Pathology and Colposcopy“

OBSTETRICS & GYNECOLOGY VOL. 120, NO. 1, JULY 2012 (PDF)

Kolposkopische Nomenklatur Rio 2011 – auf www.ifcpc.org

„Neue kolposkopische IFCPC-Nomenklatur der Cervix uteri (Rio de Janeiro 2011)“, Approbierte Darstellung und Erläuterung für Deutschland, Österreich und die deutschsprachige Schweiz“;

F. Girardi, B. Frey-Tirri, V. Küppers, M. Menton, J. Quaas, O. Reich; Frauenarzt 53 (2012) No. 11 S 1064 – 1066, PDF

„Erläuterung und Anwendung der kolposkopischen Nomenklatur der IFCPC (International Federation for Cervical Pathology and Colposcopy) Rio 2011 Zu den grundsätzlichen Hinweisen für die Kolposkopie der Cervix uteri –adäquat/inadäquat; Plattenepithel-Zylinderepithelgrenze; Transformationszone“

J. Quaas, O. Reich, V. Küppers,; Geburtsh Frauenheilk 2014; 74: 1090–1092, PDF English ; PDF Deutsch

„Kolposkopische Nomenklatur Rio 2011“ Kurzzusammenfassung in Power Point – PDF Format (Dr. Jens Quaas)

„Revidierte kolposkopische und zytologische Nomenklaturen“,
V. Küppers, O. Reich, Gynäkologe 2016 · 49:323–330, (PDF)

2. Vulvoskopie

„2011 Terminology of the Vulva of the International Federation for Cervical Pathology and Colposcopy“
Journal of Lower Genital Tract Disease, Volume 16, Number 3, 2012, 290-295 (PDF)

„Vulvanomenklatur Rio 2011“
Kurzzusammenfassung in Power Point – PDF Format (Dr. Frederike Gieseking)

„Differenzialdiagnostik Vulva – WHO-Nomenklatur und klinische Beispiele“, Friederike Gieseking, W. Kühn; Kongresszeitschrift zur 23. Jahrestagung der AGCPC 24.-26.09.2015, Omnimed Verlag, gyn (20) 2015 (PDF)

3. Zytologie

„Das Prozedere bei auffälligen Befunden – Kommentar zur Münchner Nomenklatur III“
H. Griesser, K. Marquardt, B. Jordan, V. Küppers, F. Gieseking, W. Kühn; Für die Koordinationskonferenz Zytologie; ; FRAUENARZT 56 (2015) Nr. 1 (PDF)

Der richtige zytologische Abstrich – 9 Goldene Regeln zur Qualitätsverbesserung der gynäkologischen Exfoliativzytologie, PDF
Martin Link, Heidrun Link; Frauenarzt 44 (2003), Nr. 12, S. 1256 – 1262

Zervixzytologie: Der repräsentative Abstrich, PDF
Katrin Marquardt; Frauenarzt 52 (2011), Nr. 5, S. 484 – 488

4. Pathologie

Systematik der präinvasiven Läsionen von Zervix, Vulva und Vagina nach der WHO-Klassifikation 2014 „Tumours of the Female Genital Tract“
O. Reich & S. Regauer et al.; Geburtsh Frauenheilk 2015; 75, PDF

„Die klinische Bedeutung der neuen histologischen WHO-Nomenklatur (2014) der Präkanzerosen der Cervix uteri und Vagina“
W. Kühn, R. J. Lellé, Kongresszeitschrift zur 23. Jahrestagung der AGCPC 24.-26.09.2015, Omnimed Verlag, gyn (20) 2015 (PDF)

5. Verschiedenes

Zur Problematik fehlender Zylinderepithelzellen im Abstrich, W. Kühn
PDF